1/2

Bei ausreichend leitfähigem Wasser, schützen wir Ihre gesamte Trinkwasserinstallation vor Korrosion und im Warmwasser auch vor Kalk!

Korrosionsschutz

Kalkschutz

Abbau von Rost

Abbau von Kalk

Eine Schutzschichtbildung

erfolgt nach Abbau der Inkrustationen und im Neurohr

Als 100% natürliches Verfahren unterliegt dieses naturgemäß einigen Einschränkungen, respektive setzt unser Verfahren eine geeignete Wasserbeschaffenheit voraus. Anhand Ihrer Wasseranalyse eruieren wir die Eignung unseres Verfahrens in Anlehnung an die jeweilige Problemstellung und Ausführung ihres Trinkwassernetzes.

Aqua Royal Galvanico‘s entscheidender Beitrag zur Trinkwasserhygiene

Kalk- und Korrosionsinkrustierungen stellen durch ihre rauen Oberflächen günstige Ansiedelungspunkte für Biofilme bzw. Lebensräume für Keime dar. Des Weiteren verengen diese die Rohrquerschnitte, wodurch die Warmwasserhydraulik leidet und selbst stärkere Umwälzpumpen mit einem entsprechenden hydraulischen Strangabgleich nur bedingt Abhilfe schaffen. Dadurch können die Warmwassertemperaturen nicht mehr oder nur unter enormem Energie- und finanziellem Einsatz, den Vorgaben entsprechend gehalten werden (Goldene Regel: 60 – 55 °C).

Vor allem an Rostknollen entstehen Widerstände, an denen sich starke Wirbel ausbilden können, wodurch die Fließgeschwindigkeit beachtlich gemindert wird. An diesen Stellen bilden sich zudem auch kleine Stagnations-zonen aus, welche die Bildung von Biofilmen begünstigen können.

Das Galvanico Verfahren bildet diese durch Rostknollen entstandenen Widerstände langsam zurück und ebnet dadurch den Weg für das Wasser (Verbesserung der Warmwasserhydraulik). Da wir es in der Praxis allerdings oft mit einer Mischkonstellation aus Kalk- und Korrosionsinkrustierungen zu tun haben, verläuft dieser Prozess entsprechend schneller. Braunes Wasser verschwindet.

Verbesserung der Warmwasserhydraulik:

Eine Verbesserung der Warmwasserhydraulik wird mit unserem Verfahren durch den Abbau von Wider-ständen, wie z.B. Rost-Pusteln und -Knollen, erzielt. Bitte beachten sie, dass eine ausgewogene Warmwasserhydraulik nicht allein durch den Einbau unserer Anlagen in verzweigten Zirkulationssystemen sichergestellt werden kann. Dazu bedarf es weiterer Maßnahmen (unter anderem gemäß DIN 1988-300 und DVGW-Arbeitsblatt W 553), wie z.B. einen hydraulischen und thermischen Abgleich mit Strang- als auch thermischen Regulierventilen.

Einsatzspektrum

Das Einsatzspektrum der Geräte reicht vom Einfamilienhaus über den gewerblichen Wohnungsbau bis zu Großprojekten wie Hotels, Krankenhäuser, Institute, Büro-gebäude und Industrie.

Gesetzeskonforme Lösung:

Keine Veränderung der Trinkwasserbeschaffenheit gemäß Trinkwasserverordnung. Der Einsatz von Magnesium-Opferanoden ist in allen technisch erforderlichen Fällen ohne Beeinträchtigung der Trinkwassergüte durchführbar.

Vorteile für Betreiber

Prüf- und Dokumentationspflicht / Minimierungsgebot

Eine Wasserbehandlung mit Aqua Royal Galvanico, welche rein auf der Basis von Magnesium arbeitet, hat den Vorteil, dass sie sich hinsichtlich der Vorgaben aus der Trinkwasserverordnung völlig neutral verhält und somit keine zusätzlichen Anforderungen an Prüfungen und die Dokumentation der Wasserqualität gestellt sind.

Indem das Galvanico Verfahren direkt an den Ursachen der Korrosionsprozesse ansetzt, kann eine Freisetzung von Schwermetallen an das Trinkwasser effektiv minimiert werden. Dadurch kann es die Betreiber einer Trinkwasserinstallation im Bestand dabei unterstützen, das Minimierungsgebot gemäß § 6 (3) der Trinkwasserverordnung einzuhalten. Ohne chemische Inhibitoren!

  Unser Service und unsere Qualitätsmerkmale:

  • Voraussetzung für eine realitätsgetreue Prognose über die Wirkung des Galvanico-Verfahrens in Ihrem Versorgungsgebiet sowie die Berechnung der richtigen Anlagen-Dimensionierung, entsprechend Ihrer individuellen Bedürfnisse, erfolgt nach Auswertung des Objekt-Datenblattes.

  • Die bestmöglichste Lösung unter Berücksichtigung wirtschaftlicher Aspekte hat oberste Priorität.

  • Unsere persönliche Beratung und Betreuung beginnt bei der Bestandsaufnahme und begleitet Sie über den gesamten Betriebszeitraum hinweg.

  • Wir begleiten Sie intensiv, bis die gewünschten Ziele erreicht sind und arbeiten dabei oft eng mit zuständigen Ingenieurbüros sowie Sanitärbetrieben zusammen.

  • Notwendige Wartungen und Inspektionen werden in der ersten Betriebszeit von unserem Serviceteam durchgeführt. Danach sind Sie frei in Ihrer Entscheidung, ob dies zukünftig so bleiben soll oder Ihr zuständiges Sanitärunternehmen diese Aufgabe übernimmt.

  • Bei uns erwerben Sie eine Lösung, nicht nur ein Produkt!

Verkemung, Warmwasserhydraulik
Korrosion, Biofilm
Kalkschutz, Kalkinkrustationen

  Ihr Nutzen in Stichworten:

  • Leistet einen entscheidenden Beitrag zur Trinkwasserhygiene bei Bestandsanlagen

  • Bietet eine Alternative zu chemischen Dosiertechnologien (z.B. Phosphat-Silikat-Mischdosierung) ohne hygienische Nebenwirkungen

  • Schafft eine Unabhängigkeit von Passivschichten (z.B. bei Edelstahl und Kupfer)

  • Ersetzt die ursprünglich schützende Deckschicht aus Zink,welche bereits nach ca. 25 – 30 Jahren weitestgehend aufgebraucht ist

  • Gesetzeskonforme Lösung für Trinkwassernetze

  • Langfristige Pflege von trinkwasserführenden Systemen

  • Schutz vor Kalk im Warmwasserbereich und bei geeignetem Wasser

  Weitere biologisch und technologisch vorteilhafte Wirkungen:

  • Das behandelte Wasser wird von empfindsamen Menschen auf der Haut als Angenehm empfunden.

  • Bindung von Chlor​​

   Unsere Anlagen sind so konstruiert, dass kein Risiko der Verkeimung besteht!
   Wichtig für Objekte, welche als hygienische Risikoanlagen zu betrachten sind!

  Problematiken:

  • Braunes Wasser

  • Rohrbrüche mit Wasserschaden

  • Drohender Verlust des Versicherungsschutzes

  • Schlechtes Temperaturmanagement im Warmwasser (55 – 60 °C)

  • Unausgewogene Warmwasserhydraulik

  • Rohrquerschnittsverengungen durch Ablagerungen

  • Energieeffizienz der Warmwasserbereitung leidet

  • Verkeimungsrisiko bei Enthärtungsanlagen und Korrosionsinhibitoren

Braunes Wasser:

Als 100% natürliches Verfahren unterliegt dieses naturgemäß einigen Einschränkungen, respektive setzt unser Verfahren eine geeignete Wasserbeschaffenheit voraus. Anhand Ihrer Wasseranalyse eruieren wir die Eignung unseres Verfahrens in Anlehnung an die jeweilige Problemstellung und Ausführung ihres Trinkwassernetzes.

DIE GESAMTE ENTWICKLUNG UND FERTIGUNG FINDET IN DEUTSCHLAND STATT UND GARANTIERT HÖCHSTE QUALITÄT!

Aqua Royal – Fritz-Reichle-Ring 28 – 78315 Radolfzell – Tel: 07732-9506969 – Fax: 07732-9506979 – E-Mail: info(at)aqua-royal.de